U14 II im Austausch mit Frankreich und Polen

 

Vom 18. - 22. April verbrachten circa 70 Jugendliche aus Polen, Frankreich und Deutschland eine gemeinsame Woche in Osterholz-Scharmbeck, darunter auch wir - die U14 II. Wir schliefen gemeinsam in der August-Schlüter-Halle und spielten ein Fußballturnier. Darüber hinaus wurde eine Choreo mit einem durchaus "coolen Macker" als Tanzlehrer einstudiert, die dann auch zur Aufführung kam.

Wir bedanken uns nochmals recht herzlich beim Jugendhaus Pumpelberg dafür dass sie uns diese Woche ermöglicht haben.

Trainer und Spieler sind in dieser Woche noch mehr zusammen geschweißt! Und auch der sportliche Erfolg stellte sich ein, so belegten wir den zweiten Platz hinter der Sportschule aus Polen. Danke auch nochmals an Jule und Emi, die es die Woche mit "uns Chaoten" aushielten und als Gastspielerinnen mehr als überzeugten. Wir fiebern jetzt bereits dem nächsten Austausch entgegen, um dann auch unsere neuen Freunde und Freundinnen (es knisterte ganz schön laut) besuchen zu können.

 

Ein besonderer Dank geht nochmals an Hafid!

 

Zu diesem besonderen Team gehörten:

Jule Bertke, Emilia Wildemann, Marek Dierksen, Eric Wöhltjen, Finn Wildemann, Alpi Koyuncu, Hassan und Hussein Omar. Betreut wurden wir von Pia Steeneck und Murat Koyuncu.

Am Montag haben wir uns um 13:00 Uhr an der August-Schlüter-Halle getroffen. Dann richteten wir unsere Schlafplätze ein und anschließend haben wir gekickt mit Issa und Ibrahim (zwei Jungen aus Potsdam). Nach und nach reisten die polnischen Gäste an, später stießen auch die Franzosen dazu. Wir haben mit den Polen draußen ein bisschen gekickt und danach haben wir in der Halle noch Fußballtennis gespielt. Zum Abendessen gab es ein super leckeres türkisches Buffet. Anschließend wurden Kartenspiele gespielt und ein bisschen gequatscht.

Am Dienstag waren wir am Morgen erst frühstücken. Danach gab es einen langen Empfang. Bei dem Empfang war auch der Bürgermeister. Dann ging es mit dem Fußballturnier los.

Nach dem Turnier fuhren wir mit dem Zug nach Bremen. Dort machten wir eine Stadtrallye. Anschließend hatte jede Gruppe Freizeit in Bremen, wir sind Eis essen gegangen. Abends gab es dann noch einen Tanzworkshop in dem wir einige Choreos einstudiert haben.

Am Mittwoch haben wir wie immer um 8 Uhr gefrühstückt. Danach sind die spannenden Spiele der zweiten Runde des Fußballturniers gestartet. Nach dem Mittagessen hatten wir bis 15 Uhr Freizeit, in der Karten oder Fußballtennis gespielt wurde. Dann startete der dreistündige Tanzworkshop und um 20 Uhr startete ein Workshop, wo wir alle gemeinsam (Franzosen, Polen und Deutsche) Spiele gespielt haben.


Am Donnerstag war alles ziemlich entspannt. Erst unser tägliches Frühstück um 8:00 in der Früh und danach ging's sofort ins Allwetterbad. Da es nur zwei Minuten Fußmarsch entfernt war, ging alles ziemlich schnell. Nach dem wir ca 2 1/2 Stunden dort verbracht haben, gingen wir sofort zum Essen. Kurz darauf spielten die Trainer und Coaches gegeneinander, doch auf dem Platz waren auch Kinder zu sehen, die mit ihren Coaches gegen- und miteinander gespielt haben. Abends war dann unsere große Aufführung in der Mensa am Campus. Es verlief alles ziemlich reibungslos. Zu guter Letzt gingen alle zusammen noch im Jugendhaus Pumpelberg tanzen. Nach einem langen Tag waren wir dann um ca. 0:00 Uhr alle wieder in der Halle.

Wir haben uns mit den polnischen und französischen Jugendlichen ausgetauscht. Mit manchen konnten wir sogar richtige Freundschaften schließen und es hat Spaß gemacht mit den anderen Jungs & Mädels die Sprachen zu lernen. FUßBALL VERBINDET!